Maria-Kunigunda-Schule Maria-Kunigunda-Schule
  Kontakt    Impressum

Ihre Ansprechpartner in unserer Schulpflegschaft:

Schulpflegschaftsvorsitzende: Frau Herden

Stellvertretende Schulpflegschaftsvorsitzende: Frau Kirchheim

--------------------------------------

Klassenpflegschaftsvertreter sind Vermittler zwischen Eltern und Lehrern:

Einfach mitwirken!

Ihre Mitwirkung nützt vor allem den wohlverstandenen Interessen der Kinder. Schülerinnen und Schüler werden in der Schule erfolgreicher sein, wenn die Eltern die Arbeit der Schule unterstützen, sich am Schulleben beteiligen und ihre Elternrechte auf Mitwirkung wahrnehmen.

Bedenken Sie, liebe Eltern: Ihr Kind wird die Schule vor allem dann ernst nehmen, wenn auch Sie ihm durch Ihr Beispiel zeigen, dass Lernen wichtig ist. Eine gute Schulbildung wird ihm helfen, sein eigenes Leben zu gestalten und in Ausbildung und Beruf erfolgreich zu sein.

Wir machen es uns nicht zu einfach und überlassen die Elternmitwirkung anderen. Die Mitarbeit in den Gremien macht neben Arbeit auch Freude. Gremien, in denen Eltern mitwirken, sind die Klassenpflegschaft, die Schulpflegschaft und die Schulkonferenz.

Die Tätigkeit der Eltern in den Mitwirkungsgremien ist ehrenamtlich.

Lehrkräfte, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler sollen in vertrauensvoller Zusammenarbeit an der Bildungs- und Erziehungsarbeit der Schule mitwirken und dadurch die Eigenverantwortung in der Schule fördern. Zur vertrauensvollen Zusammenarbeit gehören der offene Austausch von Meinungen und Informationen, eine Kultur des Dialogs, der Respekt vor der Meinung anderer und der Wille zum Konsens.

Die Klassenpflegschaft dient der Zusammenarbeit von Eltern, Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern. Dazu gehören die Information und der Meinungsaustausch über Angelegenheiten der Schule, vor allem aber über die Unterrichts- und Erziehungsarbeit in der Klasse.

Die Klassenpflegschaftsvorsitzenden laden zu den weiteren Sitzungen der Klassenpflegschaft ein und leiten diese. Außerdem sind sie Mitglieder der Schulpflegschaft, die wiederum Vertreter in die Schulkonferenz entsendet. In diesem wichtigsten schulinternen Gremium können also auch Eltern über wesentliche Maßnahmen innerhalb der Schule mitentscheiden. Der Klassenpflegschaftsvorsitzende sollte sich über alle Schulbelange informieren und die Informationen bei Bedarf weitergeben. Sollte ein Konflikt zwischen Eltern und der Klassenlehrerin entstehen, könne der Klassenpflegschaftsvorsitzende oft vermitteln. Wir empfehlen, sich in die Schulkonferenz wählen zu lassen. "Dort bekommt man Informationen aus erster Hand und kann sie dann wieder an die Eltern weitergeben“.

Die Schulpflegschaft vertritt die Interessen aller Eltern der Schule gegenüber der Schulleitung und den anderen Mitwirkungsgremien. Die Schulpflegschaft ist daher ein geeignetes Diskussionsforum, um unterschiedliche Auffassungen und Interessen der Eltern abzustimmen. Informationen der Schulleitung können so über die Vorsitzenden der Klassenpflegschaften an alle Eltern weitergegeben werden. Entscheidungen, die in der Schulkonferenz zu treffen sind, sollten vorher in der Schulpflegschaft besprochen und beraten werden. Die Schulpflegschaft kann auch eigene Anträge an die Schulkonferenz richten, über die dort abgestimmt wird.

Die Schulkonferenz ist das oberste Mitwirkungsgremium der Schule. Dort arbeiten die Vertreterinnen und Vertreter der Eltern, sowie der Lehrerinnen und Lehrer zusammen. Die Elternvertreter werden von der Schulpflegschaft, die Vertreter der Lehrerinnen und Lehrer von der Lehrerkonferenz gewählt.

Bitte beachten Sie:
Alle Eltern haben das Recht, von den Lehrerinnen und Lehrern über die Lern- und Leistungsentwicklung sowie über das Arbeits- und Sozialverhalten ihrer Kinder unterrichtet zu werden. Sie können nach Absprache mit der Lehrerin oder dem Lehrer am Unterricht des eigenen Kindes teilnehmen.

-------------------------------------------------------------

An der MKS wurde die zentrale Obstzubereitung ins Leben gerufen!

Unsere Schule nimmt am EU-Schulobstprogramm NRW teil und wird regelmäßig mit frischem Obst und Gemüse beliefert. So können wir unseren Schülerinnen und Schülern eine Extraportion Vitamine anbieten. Seit diesem Jahr wird das Schulobst zentral in der Hauptschulküche täglich von ca. 8.00 Uhr bis max. 9.00 Uhr geschnitten und für alle Kinder verzehrfertig vorbereitet.

Wir sind immer auf der Suche nach Unterstützung bei der Obstzubereitung. Wenn Sie einmal wöchentlich, einmal monatlich oder auch ganz spontan morgens Zeit haben, beim Obstschneiden in der Schule zu helfen, würden wir uns sehr darüber freuen.

Wir hoffen auf Ihre Unterstützung. Bitte melden Sie sich bei der Klassenlehrerin, im Sekretariat oder bei Ihren Klassenvertretern.

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum