Maria-Kunigunda-Schule Maria-Kunigunda-Schule

 Willkommen auf der Homepage der

Maria-Kunigunda-Schule

 

 

 

Zum Grußwort des Schulleiters

 

Städtische Grundschule
Gemeinschaftsschule
Timpestr.52
45329 Essen
Deutschland

Link zum Schulverwaltungsamt


Tel.: 0049/201/380149
FAX: 0049/201/8385078

Email: Maria-Kunigunda-Schule.info@schule.essen.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Aktuelle Informationen

 

 

 

Wichtig  --> Wichtig --> Wichti

 
   

 

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

                                                                                                                                   

https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSdXdjL_D43Wbi-SG9tnaicmxehFw-D1MitvJPdSuGKCPxv1PQ/viewform

 

T-Shirt Bestellung und CD-Wunsch

 

Liebe Eltern und Mitwirkende,



wir freuen uns, mit dem Verein „Die Kinderkönige e.V.“ und fünf Essener und Duisburger Schulen Projekte zum achtsamen Umgang mit sich und anderen durchzuführen.
Die meisten Aktionen werden aus Spenden oder „Aufholen nach Corona“ Bundesmitteln finanziert und verfolgen keine kommerziellen Interessen.
Ich selber spende meine Arbeit für die Aufnahmen aller Kinder in 3 von 5 Schulen und die darauf folgende Tonstudio Arbeit, damit jede Schule ein Lied bekommt,
dass Sie sich im Internet anhören können. Auf dem Cover zu diesen Liedern sind Ihre Kinder zu sehen, sofern Sie damit einverstanden waren.

Bei den bisherigen Terminen haben mich viele Kinder gefragt, wo man unsere Bühnen T-Shirts kaufen kann. Meine Antwort: "Wir haben keine mehr."
Da es sich bei diesen T-Shirts um einen sehr hochwertigen Druck handelt liegen die Kosten bei 20 € für Kindergrößen und 25 € für Erwachsene.
Bitte tragen Sie ein, wie viele T-Shirts Sie in welchen Größen bestellen möchten.

Viele Kinder würden gerne das Ergebnis dieses tollen Projektes in den Händen halten und haben gefragt, ob es diese Lieder auf auf einer CD geben wird.
Daher haben wir überlegt, zu den 5 Liedern noch eine Achtsamkeitsübung für zu Hause und weitere Lieder neu abzumischen, so dass die CD über 50 Minuten Musik enthält.
Im Booklet soll zu jedem Lied eine Foto-Dokumentation und Texte zum Ablauf unserer Schul-Termine zu sehen sein.
Der Design- und Tonstudio-Mehraufwand und eine CD Herstellung ist nur möglich, wenn wir mindestens 757 CDs zum Preis von 15 € verkaufen.
So eine CD ist auch ein schönes Geschenk für Verwandte und Großeltern :-)

Bitte tragen Sie hier ein, ob Sie eine oder mehrere CDs kaufen möchten und senden Sie das Formular zeitnah zurück.
Sobald wir die Rückmeldungen der Schulen haben informieren wir Sie, ob die CDs hergestellt werden und am 20.6.2022 in der Schule sind.
Wir freuen uns auf die Konzerte mit Ihnen und Ihren Kindern!

Herzliche Grüße

Suppi Huhn

 

 

https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSdXdjL_D43Wbi-SG9tnaicmxehFw-D1MitvJPdSuGKCPxv1PQ/viewform

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                          31.03.2022

Liebe Eltern,

 

zunächst einmal möchte ich mich bei Ihnen für die gute Zusammenarbeit in diesen schwierigen Zeiten bedanken.

Das Schulministerium hat uns über einige sehr wichtige Neuregelungen informiert, die ich Ihnen nachfolgend mitteile:

 

1. Maskenpflicht in den Schulen

 

Das geänderte Infektionsschutzgesetz sieht eine rechtliche Grundlage für eine Pflicht zum Tragen einer Maske in den Innenräumen von Schulen bereits mit Wirkung ab dem 20.März 2022, grundsätzlich nicht mehr vor.

 

Im Unterschied zur bisherigen Rechtslage dürfen die Länder nur noch unter sehr engen Voraussetzungen und ausdrücklich nur unter Beteiligung und mit Zustimmung der jeweiligen Landesparlamente durch Rechtsverordnung anordnen, dass in den Innenräumen von Schulen eine medizinische oder FFP2-Maske getragen werden muss. Eine solche Maskenpflicht hat sich dann jedoch auf einzelne Gebietskörperschaften (Kreise oder kreisfreie Städte) zu beschränken.

 

Allerdings gewährt das Gesetz eine Übergangsfrist bis zum 2. April 2022. Bis zu diesem Zeitpunkt kann das bisherige Landesrecht, also die Coronabetreuungsverordnung, in der derzeit vorliegenden Fassung weitergelten.

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat entschieden, die oben erwähnte Übergangsfrist zu nutzen und die bestehenden Maßnahmen zum Infektionsschutz in Schulen auf der Grundlage der bestehenden Coronabetreuungsverordnung aufrecht zu erhalten. Bis Samstag, 2. April 2022, wird also § 2 der Coronabetreuungsverordnung eine Pflicht zum Tragen einer Maske in allen Innenräumen der Schule vorsehen. Danach endet diese Pflicht.

 

Insbesondere für die letzte Woche vor den Osterferien bleibt es dennoch jeder Schülerin und jedem Schüler sowie allen in Schule tätigen Personen unbenommen, in den Schulgebäuden freiwillig eine Maske zu tragen. Diese Freiwilligkeit bedingt jedoch, dass es für die Schulen weder eine infektionsschutzrechtliche noch eine schulrechtliche Handhabe gegenüber einzelnen Mitgliedern der Schulgemeinde gibt, verbindlich das Tragen einer Maske durchzusetzen.

 

 2. Fortsetzung schulischer Testungen

 

Nach dem neuen Infektionsschutzgesetz können die Länder jedoch weiterhin schulische Testungen anordnen. Für Nordrhein-Westfalen hat die Landesregierung entschieden, dass bis zum letzten Schultag vor den Osterferien, also dem 8. April 2022, die schulischen Testungen in allen Schulen und Schulformen in der derzeitigen Form fortgesetzt werden.

 

Im Zusammenhang mit der weiteren Entwicklung des Testgeschehens haben auch die Kultusministerinnen und -minister der Länder schon am 10.

März 2022 einvernehmlich festgehalten, in den kommenden Wochen einen vorausschauenden und behutsamen Weg zurück in die Normalität zu verfolgen, bei dem die weitere Entwicklung der Pandemie achtsam im Auge behalten wird. Ziel soll es sein, spätestens bis Mai 2022 alle Einschränkungen, insbesondere die Pflicht zum Tragen einer Maske und die anlasslosen Testungen in Schulen, aufzuheben.

 

Mit der oben beschriebenen Entscheidung zur Beendigung der Pflicht zum Tragen einer Maske trägt die Landesregierung diesem Beschluss der Kultusministerkonferenz Rechnung. Auch in der Folge dieses Beschlusses wird das anlasslose Testen in allen Schulen und Schulformen nach den Osterferien nicht wiederaufgenommen, sofern es bis dahin keine unerwartete kritische Entwicklung des Infektionsgeschehens gibt.

 

Herzliche Grüße

 

Udo Moter

Schulleiter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum